Alles Wissenswerte über "Sprich es an!"

Das Buch „Sprich es an! Rechtspopulistischer Sprache radikal höflich entgegentreten“ ist im Juli 2020 im Oetinger Verlag erschienen und steht seit Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste (zwischenzeitlich auf Platz 20). Es ist nach „Sag was! Radikal höflich gegen Rechtspopulismus argumentieren“ das zweite Buch des Vereins Tadel verpflichtet! e.V.

Das Buch beschäftigt sich mit der Frage, warum Sprache so wichtig ist und gibt darauf eine deutliche Antwort: Weil WIE Du etwas sagst, maßgeblich bestimmt, WAS Du sagst.

„Sprich es an!“ handelt von rechtspopulistischer Sprache, ihren Mechanismen, ihrer Wirkung und dem dahinterstehenden Weltbild. Anhand von anschaulichen Beispielen erhalten die Lesenden wertvolle Tipps, wie sie in ihrem Alltag Sprache und Begriffe zum Thema machen können, sie problematisieren und gleichzeitig für diskriminierungsfreies Sprechen eintreten können.

Herausgegeben wurde „Sprich es an!“ vom Verein Tadel verpflichtet! e.V. und dessen Bildungsinitiative Diskursiv. Tadel verpflichtet! e.V. wurde 2016 gegründet, um konkrete Möglichkeiten zur politischen Teilhabe zu schaffen. Der Verein setzt sich für die weitere Öffnung der Gesellschaft und ein demokratisches Miteinander ein. Dafür stellt er neuartige Kampagnen- und Partizipationsformate bereit und vernetzt politisch Aktive bundesweit. Die so erzielte Reichweite nutzt Tadel verpflichtet! e.V., um inhaltliche Akzente in gesellschaftlichen Debatten zu setzen.

Der Schwerpunkt der Initiative Diskursiv sind Bildungsangebote. In Workshops und Aufklärungskampagnen werden Menschen ermutigt, politische Gespräche mit Andersdenkenden zu suchen und rechtspopulistischen Äußerungen radikal höflich entgegenzutreten. 

„Sprich es an!“ ist im Oetinger Verlag erschienen und kann auf der Verlagswebseite sowie im Buchhandel erworben werden.

"Sprich es an!" kaufen